Videomarketing mit Online-Videos

Videoportal

Welche Videoportale machen Sinn?

Es gibt inzwischen viele verschiedene Videoportale und da stellt sich die Frage auf welchen es denn überhaupt Sinn macht Videos zu veröffentlichen? Meine Meinung ist eindeutig: Lediglich auf YouTube und in Einzelfällen zuzätzlich auf Vimeo! Es gibt zwar Tools die mehr oder minder automatisch ein Video auf verschiedenste Plattformen einspielen, aber der Traffic der meisten Videoportale ist im Vergleich zu YouTube zu gering um daraus wirklich Reichweite erzielen zu können. Dann lieber nur auf YouTube, aber richtig! Titel, Beschreibung und Keywords sollten aufeinander abgestimmt sein, dann klappt es auch schnell mit einer guten Platzierung. Außerdem ist YouTube einfach der Marktführer unter den Videoportalen und wenn sich Menschen bzw. potenzielle Kunden Videos ansehen, dann meistens dort. Ich spreche hier aus Erfahrung, da wir bei Fenchel & Janisch bereis über 20 Millionen Videoaufrufe auf YouTube generiert haben, unbezahlt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

10 kostenlose Verbreitungsmöglichkeiten für Videos

Sie können…

1. …das Video auf YouTube einstellen. Optimieren Sie Titel, Beschreibung und Suchwörter mit passenden Suchbegriffen.

YouTube verzeichnet nach Google die zweitmeisten Suchanfragen nach Dienstleistungen und Produkten. Durch die Optimierung des Videos wird das Video unter den Suchergebnissen besser gefunden und mehr Zuschauer erreicht.

2. …den Link zu Ihrem Video in Ihre E-Mail Signatur einbauen. Mit jeder verschicken E-Mail erreichen Sie neue Zuschauer.

Kopieren Sie dazu einfach den Link des Videos (aus der Browserleiste) in Ihre Signatur.

3. …das YouTube-Video direkt ohne technischen Aufwand über Facebook posten.

Kopieren Sie dazu den Link des Videos (aus der Browserleiste) und fügen Sie den Link in das Feld “Status aktualisiern” Ihres Facebook-Profils ein. Das YouTube-Video lässt sich dann direkt über Facebook ansehen.

4. …Xing, Twitter und weitere soziale Netzwerke nutzen um das Video zu verbreiten.

5. …den Videoplayer in die eigene Internetseite einbauen.

Wählen Sie dazu unter dem YouTube Video die Option “Weiterleiten” und dann “Einbetten” aus. Kopieren Sie den angezeigten Code in Ihre Internetseite.

6. …in immer mehr Branchenportalen auch Videos im Rahmen Ihres Unternehmensprofil einstellen.

Sollten Sie das Video dazu in einen speziellen Format benötigen geben Sie mir einfach Bescheid.

7. …den Video-Link per E-Mail an Interessenten und Geschäftspartner schicken.

8. …das Video in themenrelevanten Foren und Fachblogs posten.

9. …das Video auf DVD Ihrer Firmenbroschüre beilegen.

10. …in Schaufenstern und auf Messeständen das Video zeigen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und noch mehr Zuschauer für Ihr Video!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Videos als Alleinstellungsmerkmal

Wir sind Filmemacher, trotzdem spielt das Marketing eine große Rolle in unserer täglichen Arbeit. Denn unsere Kunden möchten mit ihren Videos natürlich auch etwas bewirken und positive Effekte erzielen. Die folgenden Ideen bzw. Denkanstöße stammen aus Alexander Christiani’s Konzept der 1000 Augen Kommunikation: “Wird auf Ihrer Internetseite deutlich, dass Sie 20-30% besser sind als Ihr Konkurrenz?” fragt der Marketingexperte gerne. Jedes Unternehmen kennt seine Stärken, die Kunst besteht jedoch darin diese so zu kommunizieren das ein potenzieller Kunden sofort erkennt das er hier etwas besonderes bekommen kann. Online-Videos oder auch andere Videoproduktionen können ein Weg dafür sein. Denn Christiani empfiehlt außerdem “Chef, sprich selbst” denn das ist authentisch. Kunden erwarten dabei laut Christiani keinen rhetorischen Feinschliff sondern einen ehrlichen Chef mit ehrlichen Aussagen. Somit kann ein Online-Video indem der Chef selbst vor die Kamera tritt ein großer Schritt in die richtige Richtung sein. Und zwar insofern als das Sie mit so einem Video zeigen können das Sie 20-30% besser sind als die Konkurrenz und der Kunde das auch sofort wahrnimmt beim Besuch der Website da viele Mitbewerber (noch) keine solcher Videos einsetzen. So eine erste kleine Videoproduktion ist auch nichts wovor Sie große Angst haben brauchen. Ein kleines Team mit 2 Personen, einer Kamera und einem Licht reichen völlig aus um Sie ins richtige Licht zu setzen. Selbst wenn Sie mehrere Versuche benötigen um sich und Ihre Firma vorzustellen dauern die Aufnahmen in der Regel nicht länger als eine Stunde.

YouTube als zweitgrößte Suchmaschine der Welt verzeichnet immer mehr Suchanfragen, auch nach regionalen Dienstleistungen. Nutzen Sie YouTube um mehr Besucher auf Ihre Internetseite zu lotsen. Dazu laden Sie ein Video bei YouTube hoch und haben dann die Möglichkeit unter dem Video direkt einen Link zu Ihrer Homepage einzufügen. Dieser Link ist direkt anklickbar und führt den Zuschauer direkt auf Ihre Zielseite. Über Google Analytics können sie anschließend sogar überprüfen wieviele User über YouTube zu Ihnen gefunden haben.