Kosten und Preise für ein professionelles Video

Dieser Artikel gibt Einblick in die Kosten und Preise für die Beauftragung einer Videoproduktion und erklärt Ihnen außerdem wie Sie das beste Preis-/Leistungsverhältnis für die Umsetzung Ihres Videos bekommen. Wenn Sie schon einmal Angebote für z.B. Imagefilm Preise eingeholt haben oder die Kosten für eine andere Filmproduktion angefragt haben werden Sie wahrscheinlich recht unterschiedliche Preisangebote für ähnliche Leistungen bekommen haben. Aber woran liegt das? Die großen Preisunterschiede sind vor allem auf die verschiedenen Grundkosten der unterschiedlichen Filmproduktionen zurückzuführen, die aber für den Kunden auf den ersten Blick nicht erkennbar sind, was zu einer hohen Intransparenz der Preise für Imagevideos, Produktfilme oder Eventvideos führt.

Wie bei anderen Dienstleistungsunternehmen auch gibt es kleine, mittlere und große Filmproduktionsfirmen. Um das beste Ergebnis zum besten Preis-/Leistungsverhältnis bei der eigenen Videoproduktion zu bekommen ist es wichtig das die Größe des Projekts und der Schwierigkeitsgrad auf die Größe und die Schwerpunkte der Filmproduktionsfirma passen. Schauen wir uns dazu einige Beispiele an.

Preise Kameramann oder Freelancer

Ein Kameramann oder Freelancer der lediglich sein eigenes Gehalt und den Unterhalt für seine Kamera erwirtschaften muss kann vor allem bei ganz kleinen Projekten punkten: Er kann auf Grund seiner geringen Grundkosten zu günstigen Konditionen produzieren und einfache Projekte wie z.B. Interviews, Videostatements oder Vorträge abfilmen gut alleine abdecken. Bei umfangreicheren Projekten wie z.B. Imagefilmen oder Produktfilmen ist der Freelancer meist nicht die beste Wahl da er auf Grund der Projektgröße Fremdleistungen wie z.B. Konzeption zu kaufen muss und damit kein attraktives Preis-/Leistungsverhältnis mehr bieten kann und außerdem keine einheitliche Leistungserbringung aus einer Hand gegeben ist.

Aber was kostet ein Kameramann oder Freelancer denn jetzt eigentlich? In Frankfurt bewegen sich die Preise in der Regel zwischen 300-500 € pro Tag. Die Preisspanne hängt damit zusammen wie gut der Kameramann ist z.B. wie ruhig und wie flüssig er filmen kann und ob Sie einfach einen Kameramann brauchen der „drauf hält“ oder jemanden der auch neben der rein technischen Ausführung ein gutes Auge für den passenden Winkel und die besten Perspektiven hat. Da Tagessätze aber wenig aussagekräftig sind sollten wir wieder einige Beispiele betrachten. Ein kurzes Statement vor der Kamera inklusive Schnitt ist an weniger als einem Tag zu schaffen. Genauso ist das Abfilmen von 2-3 Stunden Vortrag mit anschließender Bereitstellung der Vorträge in voller Länge, an einem Tag zu schaffen. Natürlich spielt auch die technische Ausrüstung für den Preis des Kameramanns eine Rolle. Wobei eine gute Mittelklassekamera immer im Tagessatz des Kameramanns enthalten sein sollte. Für Technik sollten Sie nur dann extra bezahlen, wenn Sie eine spezielle Kamera wünschen die der Kameramann selbst nicht hat und daher anmieten muss.

Preise kleine Filmproduktionsfirma

Die kleinen Filmproduktionsfirmen bestehend aus 2-3 Personen haben höhere Grundkosten als der Freelancer oder einzelne Kameramann da mehrere Gehälter erwirtschaftet müssen, zumindest ein kleiner Raum für die Lagerung der meist umfangreicheren Technik benötigt wird und natürliche höhere Anschaffungs- und laufende Kosten für das hochwertigere Filmequipment bestehen. Von einer kleinen Produktionsfirma dürfen Sie erwarten, dass verschiedene Kameramodelle, Mikrofone, Lichter, Stative und ein Slider (für Kamerafahrten) oder ein Kamerakran für Sie einsatzbereit sind. Die kleinen Filmproduktionen können vor allem bei mittelgroßen Projekten wie einem Imagefilm Frankfurt, Produktvideos, Eventvideos oder Recruitingfilmen punkten da sie über alle dafür benötigten Kompetenzen wie Regie, Kamera, Ton- und Licht verfügen und trotzdem attraktive Preise anbieten können weil alle im Team noch selbst arbeiten, keine hohen Overheadkosten bestehen und keine teuren Räumlichkeiten notwendig sind da in der Regel beim Kunden vor Ort gefilmt wird.

Aber wie sind denn jetzt die Preise bei einer kleinen Filmproduktionsfirma? In Frankfurt sind Tagessätze zwischen 600 € – 800 € pro Tag und Person die Regel. Ein 2er Filmteam mit Kamera/Ton und Regie kostet zwischen 1200 € und 1600 € pro Tag. Was heißt das aber für den konkreten Preis einer Produktion? Lesen Sie hierzu auch: So lange dauert ein Filmdreh oder sehen Sie sich genaue Preisbeispiele an.

Preise große Filmproduktionsfirma

Große Filmproduktionen können vor allem große Projekte wie Werbespots oder die Dokumentation von Großveranstaltungen am besten abdecken. Immer wenn es darum geht, dass viele verschiedene Kompetenzen die über die Besetzung von kleinen Filmproduktionsfirmen hinausgehen benötigt werden ist die große Filmproduktionsfirma der passende Ansprechpartner. Die große Filmproduktionsfirma muss stets eine große Anzahl von Mitarbeitern für große Projekte vorhalten, benötigt Büroräumlichkeiten für die Teams und hat Overheadkosten wie Personalabteilung etc. zu tragen und muss deshalb Tagessätze von mindestens 800 € pro Mitarbeiter veranschlagen oder bei günstigeren Preisen eine Buchung von mindestens mehreren Tagen vereinbaren. Bei ganz großen Projekten macht das auch Sinn weil viele Drehtage anfallen können, für mittelgroße Projekte ist eine große Filmproduktionsfirma aber in der Regel überdimensioniert da dort mehr Kapazitäten bestehen als für die meisten Projekte benötigt werden.

Sie planen gerade ein Filmprojekt?

Gerne geben wir Ihnen kostenlos und unverbindlich eine genaue Preisinformation zu Ihrem Vorhaben.

Jetzt Kontakt aufnehmen für Ihr Filmprojekt!